Die Deutsche Cichliden-Gesellschaft e.V. gehört mit zu den größten Aquaristikvereinen weiltweit. Sie bietet an Buntbarsch interessierten Aquarianern aus aller Welt an, mehr über ihr Hobby zu erfahren. Ziel der DCG ist es, alle an der Pflege, der Zucht, der Arterhaltung und der wissenschaftlichen Erforschung von Cichliden interessierten Aquarianer zusammenzuführen und die aquaristische sowie wissenschaftliche Erkenntnisse über Buntbarsche zu vervollständigen. Die DCG gliedert sich bundesweit und im benachbarten Ausland in Regionen und Arbeitskreise. Dort finden Vorträge, Tauschbörsen und der persönliche Erfahrungsaustausch der Mitglieder statt.

 

 

Die Deutsche Cichliden-Gesellschaft e.V. bietet Ihren Mitgliedern ganze Reihe von Vorteilen:

Vereinszeitung Enzyklopädie Arterhaltung Aquarienversicherung

 

Arbeitskreise & Regionen

 

So haben Mitglieder die Möglichkeit in der Enzyklopädie eine Vielzahl von Informationen zu treffen, die sich sowohl in Artikeln, in Bildern (Bildergalerie) und Literaturhinweisen über Jahrzehnte angesammelt haben, einen direkten Beitrag zum Artenschutz leisten, sowie durch aquaristische Beobachtungen auch wissenschaftliche Projekte zu unterstützen. Ein weiteres Plus ist die aktive Hilfe von erfahrenen Aquarianern zu erhalten und das politische Gewicht bezüglich der Tierhaltung zu stärken. Durch den Dachverband VDA ist es einem DCG- Mitglied möglich, die eigenen Aquarien kostengünstig zu versichern. Desweiteren sind in der Mitgliedschaft der Kontakt zu anderen Aquarianern über ein Mitgliederverzeichnis, das Erwerben von Buntbarschen, welche nicht im Handel zu finden sind möglich und das kostenfreie Inserieren von Nachzuchten gewährleistet.

Durch das aktive Beteiligen am Vereinsleben und dessen Mitgestaltung kommt es zu einem regen Austausch von Informationen auch über die regionalen Veranstaltungen hinaus.

Durch ein Online-Tool (AlfaView) können sich alle Mitglieder der DCG virtuell zu Events verabreden und in Kontakt bleiben.

Interesse geweckt?

Na dann los!

Mitglied werden bei der DCG